Quo vadis, papa?

Verschweisste Kanaldeckel, Absperrgitter und Beamte des USK an allen Ecken und Enden: Der Papst besucht seine bayerische Heimat, genauer gesagt Regensburg. Von seiner Unterkunft im hiesigen Priesterseminar rollte der Pontifex im Papamobil Richtung Dom und zur Papstwiese. Benedikt XVI. sah

Ein Herz für Radler

Radlfahren in Regensburg: Was als Alliteration, mit rollendem “R”, eine hervorragende Kombination  ergibt, sind in der Realität zwei Welten, die sich kopfschüttelnd gegenüber stehen. Dies ist insofern bemerkenswert, da doch Radlfahrer und Radlfahrerinnen auch RegensburgerInnen sind. Über vermeintliche und tatsächliche

Julian Nida-Rümelin in Regensburg

Soeben hat der Julian Nida-Rümelin mit seinem Vortrag “Die Krise Europas und die kulturelle Identität begonnen. Der SPD Ortsverein Regensburg Altstadt freut sich, dass circa 60 Gäste der Einladung gefolgt sind. Julian Nida-Rümelin führt zu Beginn aus, wie der gemeinsame

Maibaum der Jusos

Die Regensburger Jusos beteiligen sich mit einer außergewöhnlichen Aktion an der Demonstration anläßlich des heutigen Tages der Arbeit und stellten einen sozialdemokratischen Maibaum auf. Daran waren zentrale politische Forderungen angebracht wie “Nein zur Herdprämie!”, “Ja zu Europa!” oder “Leiharbeit abschaffen!”